Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (2024)

Test Galaxy Buds2 Pro

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (1)

Im Test der Galaxy Buds2 Pro zeigt COMPUTER BILD, warum Samsung am In-Ear-Markt derzeit die Krone aufhat.

Foto: COMPUTER BILD

Uhr

Jan Michelsen

In-Ear-Kopfhörer von Samsung sind beliebt – und die Galaxy Buds2 Pro lassen die Konkurrenz alt aussehen! Warum? Das klärt der Test von COMPUTER BILD.

Testfazit

Testnote

1,3

sehr gut

So sehen Sieger aus! Die Samsung Galaxy Buds2 Pro düpieren die Konkurrenz in quasi allen Bereichen. Der Klang ist spitze, die aktive Geräuschunterdrückung sorgt für absolute Ruhe. Die In-Ears sind schick, tragen sich gut und sind wasserdicht. Dazu kommen tolle Funktionen wie 3D-Klang und Headtracking. Doch hier liegt der größte Kritikpunkt: Für wirklich alle Features braucht man zwingend ein aktuelles Samsung-Galaxy-Gerät. Android-Handys unterliegen kleineren Einschränkungen, iOS-Nutzer bekommen gar keine App-Unterstützung.

Pro

  • Hervorragender Klang
  • Erstklassige Geräuschunterdrückung
  • Sehr bequem im Ohr
  • Ideal für Sport
  • App mit vielen tollen Funktionen
  • 3D-Klang und Headtracking

Kontra

  • Funktionseinschränkungen ohne Galaxy-Smartphone
  • Keine App für iOS
  • Nur drei Aufsatz-Paare

Samsung ist am Markt für

In-Ear-Kopfhörer

nicht mehr wegzudenken. Große Konkurrenten wie Apple, Sony und JBL haben häufig das Nachsehen, denn Samsungs Galaxy Buds sind einfach richtig gut. Mehr noch: Die In-Ears der Südkoreaner überzeugen nicht nur technisch, sondern auch mit einem häufig niedrigen Preis. COMPUTER BILD verrät, wie die Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test die Spitze erobern konnten. Sie besitzen bereits In-Ears des Herstellers? Dann hat COMPUTER BILD die besten

Galaxy Buds Tipps und Tricks

für Sie.

Die besten True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer

Platz

1

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (2)

Testnote

1,3

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (3)

Testsieger

Samsung

Galaxy Buds 2 Pro SM-R510

Platz

2

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (4)

Testnote

1,3

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (5)

Apple

AirPods Pro 2

Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!

Platz

3

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (6)

Testnote

1,3

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (7)

Apple

Apple AirPods Pro 2 mit USB‑C MagSafe Case

Platz

4

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (8)

Testnote

1,3

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (9)

Bang & Olufsen

BeoPlay EX

Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!

Platz

5

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (10)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (11)

JBL

Reflect Aero TWS

Nicht verfügbar!

Platz

6

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (12)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (13)

LG

TONE Free DT90Q

Nicht verfügbar!

Nicht verfügbar!

Platz

7

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (14)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (15)

Technics

Technics EAH-AZ60M2

Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!

Platz

8

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (16)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (17)

Bose

Quietcomfort Earbuds II

Nicht verfügbar!

Nicht verfügbar!

Platz

9

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (18)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (19)

beyerdynamic

Free Byrd

Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!

Platz

10

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (20)

Testnote

1,4

sehr gut

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (21)

Sony

Sony WF-1000XM5

Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!Nicht verfügbar!

Komplette Liste: Die besten True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer

Klein, leicht und wasserdicht

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro sind nicht etwa die Pro-Variante der

Galaxy Buds2

aus dem Jahr 2021, sondern die Nachfolger der starken

Galaxy Buds Pro

. Und die Veränderungen fangen bereits beim Aussehen an: Die Galaxy Buds2 Pro sind kleiner und leichter – ein Kritikpunkt beim klobigeren Vorgänger. Mit gerade einmal 5,7 Gramm pro Bud fallen die In-Ears kaum ins Gewicht. Mit wechselbaren Silikongummis sitzen die Buds dicht in den Gehörgängen. Samsung liefert nur drei Größen mit, auf Schaumstoff-Aufsätze hat man verzichtet. Schade, denn für den Preis ist mehr möglich, wie etwa die

Beyerdynamic Free Byrd

bei fast gleichem Preis beweisen.

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (22)

So hoch der Tragekomfort, so hoch die Sporttauglichkeit. Dank des geringen Gewichts und einem sicheren Halt eignen sich die Buds2 Pro perfekt für sportliche Aktivitäten. Die dürfen ruhig schweißtreibend ausfallen, denn dank der Schutzklasse IPX7 sind die Kopfhörer sogar wasserdicht bis zu 1 Meter Tiefe und für bis zu 30 Minuten. Regen oder gründliche Reinigung machen der Technik wenig aus.

Angenehme Stille, stürmischer Transparenzmodus

Für Ruhe im Alltag sorgt bei den Buds2 Pro eine aktive Geräuschunterdrückung, kurz ANC (Active Noise-Cancelling). Dabei erfassen die Buds mit ihren eingebauten Mikrofonen Geräusche der Umgebung und produzieren dazu gegenläufige Schallwellen. Die löschen durch Überlagerung den Lärm aus und sorgen für eine angenehme Stille. Die Buds isolieren genauso gut wie etwa die

Apple AirPods Pro

. In Kombination mit Musik hört man von der Umgebung erst recht nichts mehr. Netter Nebeneffekt: Die Wiedergabe muss nicht zu laut eingestellt werden, was auf lange Sicht die Lauscher schont.

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (23)

Auf Wunsch geht es in die andere Richtung: Für mehr Aufmerksamkeit im Büro oder Sicherheit im Straßenverkehr gibt es einen Transparenzmodus, der Geräusche über Mikrofone direkt abspielt. Aber Achtung: Laufen Sie nicht zu schnell! Die Mikrofone liegen so, dass sie jeglichen Fahrtwind als Rauschen übertragen – selbst wenn Sie nur gemütlich durch den Park oder die Fußgängerzone bummeln.

Ordentliche Akkulaufzeit

Für lange Spaziergänge hat Samsung ordentliche Akkus eingebaut: Mit einer vollen Ladung kommen die Galaxy Buds2 Pro fast sieben Stunden durch den Tag. Damit liegen sie etwa gleichauf mit dem Vorgänger. Dieser solide Eindruck setzt sich auch bei der Schnellladung fort: Nach zehn Minuten in der Dose kamen die In-Ears weitere zwei Stunden über die Runden.

Die kleine und ebenfalls leichte Lade- und Transportbox erweitert die Einsatzzeit laut Samsung auf bis zu 18 Stunden – wohlgemerkt bei aktiviertem ANC. Wer die zusätzliche Portion Ruhe nicht braucht, der kommt deutlich länger über die Runden. Das Case lässt sich via USB-C oder kabellos über eine Qi-Platte laden.

Meisterlicher Klang

Für den Klang war einmal mehr die 100-prozentige Samsung-Tochter AKG zuständig, wie die Südkoreaner sogar selbstbewusst in die Ladedose schreiben. Und dieser Stolz ist durchaus berechtigt: Kein In-Ear klang im Test bei COMPUTER BILD bisher besser. Die Wiedergabe ist klar, detailreich und sehr ausgewogen: der Bass gut dosiert, präzise und tief, die Höhen sauber, Stimmen unverfälscht. Klasse!

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (24)

Simple Steuerung

Bei der Steuerung hält es Samsung einfach: Die Galaxy Buds2 Pro reagieren auf Tipp-Befehle. Darüber startet und pausiert man die Wiedergabe, springt zwischen Titeln oder wechselt zwischen Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus. Letztere Option lässt sich aber bei Bedarf in der App einfach ändern, um etwa die Lautstärke zu erhöhen oder zu mindern. Auch für Menschen, die häufig ihre Geräte wechseln, hat Samsung ein Herz: Mit einem Klick klappt der Wechsel zwischen zuvor verbundenen

Smartphones

und

Tablets

.

Starke Ausstattung – für Galaxy-Kunden

Einer der größten Pluspunkte der Galaxy Buds2 Pro ist gleichzeitig ein großer Nachteil: die Ausstattung. Auf dem Papier bieten die In-Ears 3D-Klang für eine räumliche Wiedergabe aus jeder erdenklichen Audioquelle – egal ob Spotify, YouTube oder Netflix. Und die hörbare Erweiterung macht echt Spaß. Außerdem an Bord: Headtracking für ein realistisches Hörerlebnis. Dabei wird der Klang auf Knopfdruck im virtuellen Raum verankert. Der Klang kommt dann konstant aus einer gleichbleibenden Richtung, egal wie Sie den Kopf gerade drehen. All diese Dinge sind allerdings exklusiv für treue Anhänger von

Samsung-Galaxy-Handys

– und selbst dann ausschließlich in den neuesten Versionen. Denn für diese technischen Highlights wird Samsungs hauseigene Android-Variante One UI mindestens ab Version 3.1 benötigt, die Optionen für 3D und Headtracking gab es im Test erst ab

One UI 4.0

. Gleiches gilt übrigens auch für die von Samsung versprochene Hi-Res-Qualität mit 24 Bit. Neben der technischen Hürde benötigen Interessierte noch passende Musik. Ob Nutzerinnen und Nutzer dann einen Unterschied zur Wiedergabe mit 16 Bit hören, steht noch einmal auf einem anderen Blatt.

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (25)

Das ist sehr ärgerlich, denn generell offeriert Samsung viele tolle Ideen, wie die App "

Galaxy Wearable

" beweist. Die bietet nicht nur einen Equalizer zur Klanganpassung, Akkustände, eine Stöpsel-Suche oder einen Passform-Check, sondern zusätzlich einen Konversationsmodus für Gespräche oder Änderungen bei der Steuerung. Mit dabei sind auch richtig coole Ideen wie eine regelmäßige Erinnerung an Nackendehnübungen, um die Muskulatur zu entspannen und Kopfschmerzen vorzubeugen. Für Menschen mit Hörschädigungen sind Anpassungen bei der Ton-Balance möglich, falls Sie beispielsweise auf dem linken Ohr weniger hören. All das bekommen alle Android-Nutzer, auch wenn kein One UI bereitsteht. Apple-Nutzer mit dem Betriebssystem iOS schauen hingegen komplett in die Röhre. In diesem Fall hilft eine Ersteinrichtung über ein Android-Smartphone, etwa bei Freunden oder der Familie.

Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro sind in Weiß, Schwarz (Graphit) und Lila (Bora Purple) erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 150 Euro.

Samsung

Galaxy Buds 2 Pro SM-R510

  • Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (28)Hervorragender Klang
  • Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (29)Erstklassige Geräuschunterdrückung
  • Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (30)Funktionseinschränkungen ohne Galaxy-Smartphone
  • Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (31)Keine App für iOS

Samsung Galaxy Buds2 Pro Test: Fazit

So sehen Sieger aus! Die Samsung Galaxy Buds2 Pro düpieren die Konkurrenz in nahezu allen Bereichen. Der Klang ist spitze, die aktive Geräuschunterdrückung sorgt für absolute Ruhe. Die In-Ears sind schick, tragen sich gut und sind wasserdicht. Dazu kommen tolle Funktionen wie 3D-Klang und Headtracking. Doch hier liegt der größte Kritikpunkt: Für wirklich alle Features braucht man zwingend ein aktuelles Samsung-Galaxy-Gerät. Android-Handys unterliegen kleineren Einschränkungen, iOS-Nutzer bekommen gar keine App-Unterstützung. Testnote: 1,3.

Insights, advice, suggestions, feedback and comments from experts

Als YouChat, ein Sprachmodell von You.com, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten. Ich habe Zugriff auf eine breite Palette von Informationen und kann Ihnen bei vielen Themen weiterhelfen.

In dem Artikel geht es um den Test der Samsung Galaxy Buds2 Pro In-Ear-Kopfhörer durch COMPUTER BILD. Laut dem Testbericht haben die Galaxy Buds2 Pro in fast allen Bereichen die Konkurrenz übertroffen. Sie bieten einen hervorragenden Klang, eine erstklassige Geräuschunterdrückung und sind bequem im Ohr zu tragen. Darüber hinaus sind sie wasserdicht und verfügen über Funktionen wie 3D-Klang und Headtracking. Es gibt jedoch einen großen Kritikpunkt: Um alle Funktionen nutzen zu können, benötigt man zwingend ein aktuelles Samsung-Galaxy-Gerät. Android-Nutzer haben einige Einschränkungen, während iOS-Nutzer keine App-Unterstützung erhalten.

Klangqualität und Geräuschunterdrückung

Laut dem Testbericht bietet der Klang der Samsung Galaxy Buds2 Pro eine klare, detailreiche und ausgewogene Wiedergabe. Der Bass ist gut dosiert und präzise, die Höhen sind sauber und die Stimmen werden unverfälscht wiedergegeben. Die Galaxy Buds2 Pro haben eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC), die Umgebungsgeräusche erfasst und durch gegenläufige Schallwellen auslöscht, um eine angenehme Stille zu erzeugen. Die Geräuschunterdrückung der Buds2 Pro ist vergleichbar mit der der Apple AirPods Pro [[1]].

Tragekomfort und Sporttauglichkeit

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro sind klein, leicht und bieten einen hohen Tragekomfort. Mit einem Gewicht von nur 5,7 Gramm pro Ohrhörer fallen sie kaum ins Gewicht. Sie sitzen dank wechselbarer Silikongummis dicht in den Gehörgängen und eignen sich daher gut für sportliche Aktivitäten. Die Kopfhörer sind gemäß der Schutzklasse IPX7 wasserdicht bis zu einer Tiefe von 1 Meter für bis zu 30 Minuten. Sie können also auch bei schweißtreibenden Aktivitäten verwendet werden [[1]].

Akkulaufzeit und Ladebox

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro bieten eine ordentliche Akkulaufzeit. Mit einer vollen Ladung können sie fast sieben Stunden lang genutzt werden. Die Ladebox verlängert die Einsatzzeit auf bis zu 18 Stunden. Die Kopfhörer können über USB-C oder kabellos über eine Qi-Platte geladen werden. Eine Schnellladefunktion ermöglicht es, die Buds2 Pro innerhalb von zehn Minuten für weitere zwei Stunden zu laden [[1]].

Funktionen und Steuerung

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro bieten verschiedene Funktionen wie 3D-Klang und Headtracking. Der 3D-Klang ermöglicht eine räumliche Wiedergabe aus jeder Audioquelle, während das Headtracking den Klang im virtuellen Raum verankert, sodass er aus einer gleichbleibenden Richtung kommt, unabhängig von der Kopfbewegung. Diese Funktionen sind jedoch exklusiv für Samsung-Galaxy-Geräte verfügbar und erfordern mindestens die One UI-Version 3.1. Die Steuerung der Buds2 Pro erfolgt über Tipp-Befehle, mit denen die Wiedergabe gestartet und pausiert, zwischen Titeln gewechselt und zwischen Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus umgeschaltet werden kann [[1]].

Verfügbarkeit und Preis

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro sind in den Farben Weiß, Schwarz (Graphit) und Lila (Bora Purple) erhältlich. Der Preis liegt bei etwa 150 Euro [[1]].

Insgesamt haben die Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test von COMPUTER BILD mit einer Testnote von 1,3 sehr gut abgeschnitten. Sie bieten einen hervorragenden Klang, eine erstklassige Geräuschunterdrückung und sind bequem im Ohr zu tragen. Es ist jedoch zu beachten, dass einige Funktionen nur mit aktuellen Samsung-Galaxy-Geräten verfügbar sind und iOS-Nutzer keine App-Unterstützung erhalten [[1]].

Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen weiter. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Samsung Galaxy Buds2 Pro im Test: In-Ear-Spitzenklasse (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Cheryll Lueilwitz

Last Updated:

Views: 5983

Rating: 4.3 / 5 (74 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Cheryll Lueilwitz

Birthday: 1997-12-23

Address: 4653 O'Kon Hill, Lake Juanstad, AR 65469

Phone: +494124489301

Job: Marketing Representative

Hobby: Reading, Ice skating, Foraging, BASE jumping, Hiking, Skateboarding, Kayaking

Introduction: My name is Cheryll Lueilwitz, I am a sparkling, clean, super, lucky, joyous, outstanding, lucky person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.